Die 5 besten Tipps für eine gesunde Work-Life-Balance

Work-Life-Balance

Inhalt:

Print Friendly, PDF & Email
4.4
(7)

Für unsere Zufriedenheit und eine hohe Lebensqualität brauchen wir ein gutes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben. Welche Maßnahmen Sie für eine gesunde Work Life Balance brauchen, erfahren Sie hier.

Definition: was bedeutet Work Life Balance?

Der Begriff ‚Work Life Balance‘ beschreibt in erster Linie das Gleichgewicht zwischen Beruf und Privatleben. Der Grundgedanke dahinter ist, dass weder persönliche Interessen noch die beruflichen Anforderungen in unserem Leben zu kurz kommen sollen. Das es in der Praxis nicht auf diese zwei Elemente reduziert werden kann, sehen wir uns gleich an.

Die meisten Menschen wünschen sich eine starke Gesundheit als Basis, ein glückliches Privatleben und auch einen erfüllenden Job, in dem man sich entwickeln kann. Diese Lebensbereiche unter einen Hut zu bringen wird auch wegen dem Tempo, in dem sich heute unser Leben bewegt, immer mehr zu einer Herausforderung. 

Das perfekte Gleichgewicht bzw. die Balance von Arbeit und Privatleben lässt sich rechnerisch nicht für alle Menschen festlegen. Es ist vielmehr eine persönliche Definition. Um diese für sich zu finden, geht es zuerst darum, seine eigenen Werte zu erkennen und für sich selbst ein gesundes Maß zu finden. Denn nur wenn unsere Werte mit unserem tatsächlichen Leben übereinstimmen, können wir zufrieden sein. Auch dann, wenn unsere Work-Life-Balance für andere Menschen nicht optimal erscheint.

Mensch balanciert auf Stein im Sonnenuntergang

Die ACHT Säulen der Work-Life-Balance

Unser volles Potenzial zu entfalten, schaffen wir langfristig nur, wenn wir mit unserem Leben zufrieden sind. Sonst wird es früher oder später zu Zweifeln kommen oder wir werden zuviel Energie damit verlieren, Bereiche auszugleichen, die nicht gut laufen. Diese Zufriedenheit kommt aus der richtigen Gewichtung unserer acht Lebensbereichen, die auch die Säulen unserer Work-Life-Balance bilden.

Konkret setzt sich die Work-Life-Balance aus diesen acht Säulen zusammen, zwischen denen ein gesundes Gleichgewicht angestrebt wird:

  • Unsere Gesundheit
  • Das berufliche Leben, unsere Karriere
  • Unsere materielle Absicherung, einfach gesagt, Geld
  • Unsere Familie und familiäre Beziehungen
  • Unsere persönliche Entwicklung
  • Unser Liebesleben, intime Beziehungen
  • Unser soziales Leben, Freundschaften
  • Spaß und Hobbies

Alle diese Lebensbereiche stehen in Wechselbeziehungen zueinander und beeinflussen sich gegenseitig. Werden eine oder mehrere vernachlässigt, gerät das Gleichgewicht ins Wanken. Aus diesem Grund ist es wichtig, die verfügbare Energie auf alle Bereiche aufzuteilen. Zu welchen Teilen, ist eine ganz persönliche Entscheidung, die wir bewusst und aktiv treffen müssen. Denn wenn wir sie nicht treffen, wird sie jemand anderer für uns treffen.

 

Wheel of Life: Das Lebensrad

Ein Coaching-Tool, das Ihnen Klarheit über Ihr Leben bringt und Sie motiviert.

Oft helfen uns Werkzeuge, die unser Leben grafisch darstellen, einen besseren Überblick zu bekommen. Etwas zu Papier zu bringen hilft uns dabei, fokussiert nachzudenken und neue Ansätze zu finden. Deshalb stelle ich Ihnen hier das „Wheel of Life“ vor. 

Wie funktioniert das Wheel of Life?

  1. Markieren Sie (am besten mit einem schwarzen Marker) für jeden Ihrer Lebensbereiche die Zahl (den Teil des Kreises), der den derzeitigen Zustand beschreibt. Finden Sie, dass Ihre Gesundheit bei 3 von 10 steht, ziehen Sie bei 3 die gepunktete Linie nach.
  2. Dann machen Sie das gleiche, indem Sie für jeden Bereich die Zahl nehmen, bei der Sie sein möchten. Wollen Sie also beim Thema Gesundheit auf 8 kommen, ziehen Sie den letzten Teilkreis nach.
  3. Jetzt malen Sie die Flächen dazwischen aus und sehen, in welche Bereichen Sie am meisten Energie hineinstecken sollten. Beginnen Sie mit zwei, maximal drei Themen und setzen Sie dafür ganz konkrete Ziele. Was genau bedeutet es, im Bereich Familie auf 8 zu kommen? Ist es eine bestimmte Anzahl von Stunden, die Sie jede Woche mit Ihren Kindern verbringen? Sind es freie Wochenenden? Oder Zeit, in der Sie nur für Ihre Lieben da sind und sonst nicht erreichbar sind? Nur wenn Sie Ihre Ziele ganz konkret definieren, können Sie messen, wo Sie stehen.

Hier können Sie das Wheel of Life herunterladen und ausdrucken:

hier Klicken zum Downloaden

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Coach Jens Wolff - Wheel of life

Wenn die Work Life Balance aus dem Gleichgewicht gerät

Zu den typischen ersten Anzeichen einer Dysbalance zählen Unzufriedenheit, obwohl eigentlich alles passt oder eine grundlose Müdigkeit, Antriebslosigkeit. Sobald eine der vier Säulen benachteiligt wird, bemerken wir, dass etwas nicht stimmt. Oft können wir an diesem Punkt aber noch nicht genau erkennen, was wir verändern müssen. Auch wenn uns unser Leben oder unser Job eintönig vorkommt und uns am Morgen die Freude auf den Tag fehlt, kann das an einer schlechten Work-Life Balance liegen.

Am häufigsten hat der Beruf zuviel Gewicht in unserem Alltag bekommen. Dann fehlt uns Energie, Zeit und Motivation für den Rest. Überforderung in allen Bereichen macht sich erkennbar und wir fühlen uns den Anforderungen nicht mehr gewachsen. Mögliche Ursachen dafür, dass wir uns zu sehr auf den Job fokussieren, sind schlechtes Zeitmanagement, unklare Werte und Prioritäten, ein zu hohes Maß an Perfektion oder ein zu hoher persönlicher Leistungsanspruch.

Spätestens an diesem Punkt ist es Zeit zu reflektieren und erste Maßnahmen zu ergreifen:

  • Wie steht es um die Verteilung der acht Säulen – erhält jede von ihnen ihren Anteil?
  • Stimmen meine eigenen Werte mit meinem aktuellen Alltag überein?
  • Was sind meine persönlichen Ziele – beruflich und privat?
  • Besteht der Wunsch nach Veränderung oder Optimierung? Wenn ja, in welchem Bereich und wie kann das erreicht werden?
Frau schreibt mit Bleistift

Eine Selbstanalyse ist der erste Schritt in Richtung Optimierung der persönlichen Work Life Balance. Niemand kennt Sie besser als Sie sich selbst. Erstellen Sie für sich Ihr persönliches Profil und definieren Sie darin, was in die richtige Richtung läuft und welche Bereiche wie korrigiert werden sollten. Folgende Strategien und Tipps werden Sie dabei unterstützen:

Tipp #1: Prioritäten setzen und To-do-Listen erstellen

Erstellen Sie eine Liste mit allen Aufgaben, klein oder groß, die Sie derzeit zu erledigen haben. Reihen Sie die To-Do’s nach Ihren Prioritäten. Ich verwende dazu seit 20 Jahren ein Excel-Sheet, in dem ich wöchentlich erledigte Aufgaben lösche und neue laufend dazu schreibe. 

Unterscheiden Sie bei den Tasks bitte nach wichtig und dringend. Das hilft, die Prioritäten schneller zu sortieren und gibt uns einen besseren Überblick. Das Konzept dazu kommt angeblich von D. Dwight Eisenhower. Eine entsprechende To-do-Liste wird Ihnen dabei helfen, effektive Arbeitszeit besser einzuteilen. Außerdem ist es ein tolles Gefühl am Ende einer Woche zu sehen, was man alles geschafft hat.

Tipp #2: Zeitmanagement optimieren

Eine goldene Faustregel für eine optimale Work-Life-Balance lautet: Priorisieren Sie Ihre Zeit und seien Sie vor allem realistisch, was Ihre Zeiteinteilung betrifft. Wir wollen oft Zuviel in einen Tag stecken und sind dann unzufrieden, wenn sich nicht alles ausgeht.

Besser ist es, mit „Trial and Error“ an die Aufgaben heranzugehen, die wir noch nicht kennen und dementsprechend unsere Zeitplanung laufend anzupassen. Das Ziel der Zeitplanung ist ja nicht, alles möglichst schnell zu machen, sondern einen sinnvollen Mittelweg zwischen Effizienz, gutem Ergebnis und Freude zu finden.

Strukturieren Sie Ihr Arbeitsleben, indem Sie Zeitpläne erstellen und Ihre Stunden sichtbar machen. Am Tagesende können Sie zufrieden auf Ihre persönliche Verteilung von Work & Life zurückblicken und sehen, wo noch optimiert werden kann.

Gerade im Home-Office sollten Sie folgende Punkte beachten, um das Gleichgewicht zwischen Beruf und Privatleben in Einklang zu bringen:

Viele Arbeitgeber bemühen sich, eine ausgewogene Work-Life-Balance zu fördern, indem Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit flexiblen Arbeitszeitmodellen (z.B. die Möglichkeit für Home-Office oder flexible Arbeitszeiten) unterstützen. Das kann tatsächlich zu mehr Flexibilität für den Mitarbeiter führen, kann aber auch zu mehr Stress durch laufende Erreichbarkeit führen. 

Sie wollen kostenlose Tipps aus der Coaching-Praxis?

Jetzt unseren Newsletter bestellen (kein Spam, jederzeit kündbar)!

Tipp #3: Rhythmen und Routinen für ein besseres Gleichgewicht

Die oben genannten Punkte helfen Ihnen dabei, Routinen einzuführen und diese Rhythmen Tag für Tag zu wiederholen. Starten Sie Ihren Tag während der Arbeitswoche immer zur gleichen Zeit und halten Sie Ihre persönlich definierten Arbeitszeiten ein.

Routinen helfen uns dabei, Struktur und Regelmäßigkeit in den Tag zu bringen. Immer wiederkehrende Rhythmen geben Sicherheit und erleichtern die Planung. Nutzen Sie einen Terminplaner und halten Sie dort all Ihre Termine fest.

Tipp #4: Termine sichtbar machen

Um die Balance auch sichtbar zu machen, setzen Sie private Termine beruflichen gleich – auch wenn sich private Termine leichter verschieben lassen. Allerdings sollten Sie hinsichtlich einer gesunden Work-Life-Balance privaten Plänen die gleiche Bedeutung schenken wie den beruflichen.

Ansonsten laufen Sie Gefahr, das Privatleben zu vernachlässigen und so das Gleichgewicht zwischen Work und Life zu gefährden. In weiterer Folge schränkt das sowohl Ihre Lebensqualität als auch Ihre Arbeitsleistung ein, denn beide Säulen beeinflussen einander.

Tipp #5: Zeit zum Abschalten einplanen

Psychische und körperliche Gesundheit sind untrennbar miteinander verbunden. Deshalb braucht es für eine gute Work-Life-Balance neben einem erfüllenden Beruf- und Privatleben auch ausreichend Bewegung und regelmäßige Ruhephasen.

Planen Sie daher fixe Zeiten zum Abschalten ein. In denen widmen Sie sich nur Ihren persönlichen Hobbies, Interessen sowie Entspannungsmethoden und füllen Ihre Energiereserven wieder auf.

Man mit einem Buch entspannt im Bett

Halten Sie Ihr persönliches Gleichgewicht zwischen Work und Life

Der neue Trend geht weg von der strikten Trennung zwischen Work / Life, sondern bewegt sich vielmehr in Richtung Work-Life-Integration. In Zeiten wie diesen (Stichwort Digitalisierung und Erreichbarkeit) ist es schwerer geworden, hier eine klare Trennung zu vollziehen.

Im Fokus steht daher die Vereinbarkeit beider Bereiche. Es wird eine integrative Verbindung zwischen den beiden Bereichen angestrebt. Bei der Work-Life-Integration ist es völlig in Ordnung, Privates während der Arbeitszeit bzw. Berufliches während der Freizeit zu erledigen.

Wichtig ist dabei, die Säulen stets im Hinterkopf zu behalten. Auch wenn die Grenzen zwischen Beruf und Arbeit dadurch immer mehr verschwimmen, ist es umso wichtiger, klare Separatoren zwischen Arbeit und Freizeit zu definieren. Nur so können Sie Ihr persönliches Gleichgewicht für Ihr ganzheitliches Wohlbefinden (nachhaltig) gestalten.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Sie wollen mehr Klarheit für ihre Karriere?

Holen Sie sich hier mein kostenloses E-Book „In 3 Schritten zu beruflicher Klarheit“ und der nächste Schritt ist schon gemacht!

Jens Wolff
Jens Wolff

Karrierecoaching und Persönlichkeitsentwicklung

Jetzt teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Was brauche ich?

Sie denken über ein Coaching nach, wissen aber nicht, ob Sie hier richtig sind oder welches Coaching das passende für Sie wäre? Melden Sie sich unverbindlich und wir besprechen Ihre individuelle Situation.

Sie wollen kostenlose Tipps aus der Coaching-Praxis?

Jetzt unseren Newsletter bestellen (kein Spam, jederzeit kündbar)!

Ähnliche Beiträge

Entspannungsübungen: die besten Entspannungstechniken auf einen Blick
Life Coaching

Entspannungsübungen: die besten Entspannungstechniken auf einen Blick

Print Friendly, PDF & Email

Um den Alltag voller Energie bewältigen zu können, sind regelmäßige Entspannungsphasen wichtig. Wir zeigen Ihnen verschiedene Techniken, die helfen, neue Kraft zu tanken und Stress nachhaltig abzubauen. Um den Alltag voller Energie bewältigen zu können, sind regelmäßige Entspannungsphasen wichtig. Wir zeigen Ihnen verschiedene Techniken, die helfen, neue Kraft zu tanken und Stress nachhaltig abzubauen.

Weiterlesen »

KENNENLERN-CALL VEREINBAREN

    Sie wollen kostenlose Tipps aus der Coaching-Praxis?

    Jetzt unseren Newsletter bestellen (kein Spam, jederzeit kündbar)!