Du willst eine glückliche Beziehung? So gelingt sie

Glückliche Beziehung: Wie sie gelingt

Glückliche Beziehung: Wie sie gelingt

Wie eine Beziehung glücklich bleibt

Was ist Liebe? Und kann sie ewig währen? Was du für eine glückliche Beziehung brauchst.

Die meisten Menschen haben ein fixes Bild von einer glücklichen Beziehung und darüber, wie eine Beziehung verlaufen wird: Man verliebt sich, aber man weiß, diese Verliebtheit wird nicht ewig halten. Man rechnet damit, dass sie nach ein paar Monaten verflacht. Dann schleicht sich der Alltag ein, die Gefühle nehmen ab. Wenn man als Paar diese Hürde meistert, kommen auch schon die nächsten Schwierigkeiten. Vielleicht die Mühen des Familienalltags, es kommen Kinder und dann ist überhaupt keine Zeit und Energie mehr für die Liebesbeziehung da. Man dümpelt Seite an Seite herum und hat das Gefühl, es geht sowieso allen gleich. Man denkt: „Wenn es dem anderen auch nicht besser geht, dann wird es wohl normal sein.“ Sieht so eine glückliche Beziehung aus? Hat man wirklich alles richtig gemacht? Oder geht das bis zur Pension so weiter?

Klingt ziemlich deprimierend, oder? Ist es auch! Deshalb trennen sich so viele Menschen von ihrem Partner, in der Hoffnung, dass es mit jemanden anderen besser wird. Wird es aber meistens nicht.

 

Was ist Liebe?

Die meisten von uns antworten mit: „Liebe ist ein Gefühl, Liebe ist wie…, Liebe fühlt sich so an wie…“. Wir gehen in unserer Gesellschaft davon aus, dass Liebe ein Gefühl ist, etwas das wir empfinden, wenn wir „den oder die Richtige“ gefunden haben.

Wenn wir davon ausgehen, dass Liebe ein Gefühl ist, limitiert das die Möglichkeiten, was wir für sie tun können. Liebe ist natürlich ein Gefühl, aber Liebe ist vor allem ein Verb, oder wie man in der Schule sagt, ein „Tunwort“. Denn Liebe ist Tun. (Und wenn man Hape Kerkeling vertraut, auch jede Menge Arbeit ;)) https://www.youtube.com/watch?v=O9x2oDFrzbM). Erst wenn man tut, dann wird Liebe zu einem Gefühl.

Wenn wir ehrlich sind, ist uns das tief in uns völlig klar. Dass eine glückliche Beziehung stirbt, wenn man nichts für sie tut. Aber aus einem intellektuellen Krampf heraus, „kleine Aufmerksamkeiten“ zu schenken ist meistens nicht die Lösung. Es geht darum, zu akzeptieren, dass jeder von uns die Verantwortung für eine glückliche Beziehung trägt. Dass wir nicht auf ein Ereignis warten können oder eine Veränderung, nach dem oder der sich dann die Beziehung verändern wird. Wird sie nicht. Weder nachdem man umgezogen ist, noch nachdem das große Projekt zu Ende ist und auch nicht, wenn die Kinder nicht mehr so viel Aufmerksamkeit brauchen.

Es geht beim „Tun“ nicht um die Zeit, die man damit verbringt, es geht um die Intensität, die reine Emotion und die Hingabe. Nur wenn das Tun ehrlich ist und in die Tiefe geht, kann es die Flamme der Liebe am Brennen halten und eine glückliche Beziehung auf Dauer funktionieren.

Verantwortung zu übernehmen schieben wir gerne von uns weg. Weil es immer damit zu tun hat, uns einzugestehen, dass wir Fehler gemacht haben, dass wir sicher wieder welche machen werden und weil Verantwortung übernehmen bedeutet, dass wir an uns selbst arbeiten müssen.

Uns auf unseren Partner zu konzentrieren, seine vermeintlichen Fehler aufzudecken und ihm zu erklären, was an der Beziehung nicht passt, das ist viel einfacher, aber es ist nichts anderes als an der Oberfläche zu kratzen und den Ball dem Partner zuzuspielen und zu sagen: „Da hast du unsere Probleme. Mach du einmal!“

Was du für deine Beziehung tust, ist ganz individuell, aber beobachte was geschieht, wenn du Liebe als ein „Tunwort“ und nicht als ein „Gefühl“ siehst! Du kannst sicher sein, dass deine Beziehung noch glücklicher wird.

 


Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Glückliche Partnerschaft: Ziehen sich Gegensätze an?

Achtsamkeit: Was ist das?

So verbesserst du deine Kommunikation

Jens Wolff

Jens Wolff

Ich bin eingetragener Lebens- und Sozialberater, Coach und Trainer in Wien und im Raum Salzburg. Für ein unverbindliches Gespräch melde dich gerne bei mir!

Untere Viaduktgasse 35/13
1030 Wien
Fon: 0676-559 22 23
Mail: office@healingspace.at
Jens Wolff

Latest posts by Jens Wolff (see all)

Jens Wolff
Jens Wolff
Ich bin eingetragener Lebens- und Sozialberater, Coach und Trainer in Wien und im Raum Salzburg. Für ein unverbindliches Gespräch melde dich gerne bei mir! Untere Viaduktgasse 35/13 1030 Wien Fon: 0676-559 22 23 Mail: office@healingspace.at
//]]>