Bergspitzen die, die aus der Wolkendecke herausragen.

Richtig atmen fördert deine Konzentration

Eine wirksame Atemübung, um Stress abzubauen und zur inneren Ruhe zu finden.

Wenn wir richtig atmen, wird unser Kopf klar und unsere Entscheidungen besser. Wenn wir lernen, richtig auszuatmen, lassen wir Gedanken leichter los. Darum hilft die richtige Atemtechnik auch beim Coaching. Als Basis dient dieser Beitrag, in dem ich  eine einfache Atemübung  erklärt habe.

Wenn du die erste Technik schon ein paar Mal geübt hast, dann kannst du jetzt einen Schritt weiter gehen. Das Prinzip dieser Atemübung ist sehr einach:

Ausatmen – Atem stehen lassen – Einatmen – Atem stehen lassen und immer so weiter.

Beginn damit, bei jedem Teil bis vier zu zählen. So gewöhnst du dich an das aufmerksame Atmen und lernst, wie du den Atem dosieren musst.

 

Die Ausatmung verlängern – Stress abbauen

Mit ein wenig Übung kannst du dann beginnen, die Dauer der Ausatmung auf fünf, sechs, sieben und schließlich auf acht zu steigern. Damit ist dann die Ausatmung doppelt so lang wie die Einatmung und das ist eines der Ziele.

Die Ausatmung suggeriert deinem Nervensystem, dass du „außer Gefahr bist“ und entspannen kannst. Genau deshalb wollen wir sie mit der Übung verlängern!

Manche Menschen lenkt es ab, wenn sie neben dem Atmen zählen müssen. Da hilft es, seinen Puls als Stoppuhr zu nehmen. Du musst zwar weiterhin zählen, aber dein Puls gibt den Takt vor. Das hat auch den Vorteil, dass die Intervalle länger werden, wenn der Puls langsamer wird, was automatisch passiert, sobald du dich entspannst. So werden deine Atemzyklen von allein länger, deine Atmung wird tiefer und vollständiger!

Du kannst diese Atmung immer dann einsetzen, wenn du angespannt bist oder dich nach einer stressigen Situation rasch wieder fangen möchtest.

 

Die Atmung ist die Körperfunktion, die wir am leichtesten steuern können!

In Coaching-Sitzungen und auch im Alltag hilft es, die Aufmerksamkeit auf unseren Atem zu richten. Wir vergessen unsere Gedanken, sind im Moment und spüren, was in uns vorgeht. Genau darauf bauen sehr viele Coaching-Techniken auf, ob du sie nun an dir selbst oder an Klienten einsetzt.

 


Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Richtig atmen 3: Die beste Atmung gegen Stress

Richtig atmen 1: Die Basis

Coach deine Gedanken!

5 Punkte gegen Stress

Jens Wolff

Ich bin eingetragener Lebens- und Sozialberater, Coach und Trainer in Wien und im Raum Salzburg. Für ein unverbindliches Gespräch melde dich gerne bei mir!

Untere Viaduktgasse 35/13
1030 Wien
Fon: 0676-559 22 23
Mail: office@healingspace.at
Jens Wolff

Letzte Artikel von Jens Wolff (Alle anzeigen)

Jens Wolff
Jens Wolff
Ich bin eingetragener Lebens- und Sozialberater, Coach und Trainer in Wien und im Raum Salzburg. Für ein unverbindliches Gespräch melde dich gerne bei mir! Untere Viaduktgasse 35/13 1030 Wien Fon: 0676-559 22 23 Mail: office@healingspace.at

Es können keine Kommentare abgegeben werden.