Unzufrieden? 3 Tipps für mehr Zufriedenheit in deinem Leben

3 Tipps für mehr Zufriedenheit

Unzufrieden und unglücklich im Leben?

Wünschst du dir mehr Zufriedenheit? Meine Tipps können dir helfen.

Bist du unzufrieden mit dem Leben? Komisch, oder? Denn eigentlich geht es dir gut. Du hast einen Job, der dir ein stabiles Einkommen sichert. Du hast eine liebevolle Familie. Es mangelt dir nicht an genussvollen Momenten, schönen Urlauben oder Spaß mit Freunden. Obwohl wir scheinbar alles haben, sind wir dennoch oft unglücklich und unzufrieden. Kennst du das?

 

Vergleiche tun weh

Einer der Hauptursachen für Unzufriedenheit im Leben ist das Vergleichen. Wir vergleichen uns ständig mit anderen Menschen: auf Facebook, mit dem Nachbarn, mit Freunden und Bekannten und vor allem mit Personen aus dem öffentlichen Leben. Man blickt auf ein Magazin, sieht ein wunderschönes Model und schon beginnt im Kopf der Vergleich. „Die hat eine schönere Figur“, „Sie ist reicher als ich“, „Ihr Mann ist auch noch erfolgreich und sexy“. Immerhin fragt sich keiner von uns: Ist die Frau auf dem Foto wirklich glücklich? Selbst wenn dieses Hinterfragen im Endeffekt nichts bringen würde, weil wir keine realistische Antwort darauf erhalten, wir ziehen es nicht einmal in Erwägung, uns dessen bewusst zu werden, dass die Frau am Cover genauso Probleme hat wie wir und es nicht gesagt ist, dass sie glücklicher ist, nur weil sie gut aussieht und mehr verdient.

 

Tipp 1 für mehr Zufriedenheit

Darum: Hör auf, dich mit anderen zu vergleichen. Konzentriere dich lieber auf die Dinge, die du bereits erreicht hast sowie auf die Dinge, die gut funktionieren. Auf deine Gesundheit, deine Beziehung, auf deine Erfolge, auch wenn sie vielleicht noch nicht so waren, wie du es dir erwartest. Was hast du bisher gut gemacht in deinem Leben, worauf kannst du stolz sein? Lege dir einen realistischen Maßstab, wenn wieder einmal das Gefühl der Unzufriedenheit kommt. Musst du wirklich unzufrieden sein, wenn du gewisse Dinge nicht besitzt oder erreicht hast – betrachte die Situation von ein wenig weiter weg und versuche, das große Ganze zu sehen.

Das Leben besteht nicht aus Dingen, auch wenn man uns das weismachen will.

 

Tipp 2 für mehr Zufriedenheit

Unzufriedenheit kann auch ein guter Motivator sein, um dich weiterzuentwickeln. Das Ziel muss gar nicht sein, dass wir jeden Tag glücklich und zufrieden sind. Denn das ist nicht nur langweilig, man stoppt damit auch sein inneres Wachstum und sein Vorankommen im Leben. Wenn du komplett zufrieden bist, bewegst du dich nicht mehr. Denk daran, dass du außerhalb deiner Komfortzone wächst, außerhalb von dem, was du kennst. Unzufriedenheit, Angst und Unsicherheit sind treue Begleiter jedes Wachstums. Sieh es so: Unzufriedenheit ist etwas, das dich in deinem Sein unterstützt und nicht erdrückt. Nur wenn du es ins Unendliche verstärkst, vor allem durch immerwährendes Grübeln, dann dreht es ins Gegenteil, dann wird es dich blockieren.

 

Tipp 3 führ mehr Zufriedenheit

Wo liegt die Ursache deiner Unzufriedenheit? Mach dir darüber Gedanken, welcher Impuls genau deine Unzufriedenheit ausgelöst hat. War es etwas, das du gelesen hast, ein Gespräch unter Freunden, eine Nachricht im TV? Wo schlägt dein persönlicher Unzufriedenheits-Geigerzähler besonders stark aus? Wie sieht das Muster dahinter aus, versuche es zu erkennen! Welche Gefühle spielen gerade noch mit? Vielleicht verstärkt der Ärger, den du heute in der Arbeitet hattest etwas, das deine Unzufriedenheit ausgelöst hat. Aufzuschreiben und zu analysieren, worüber du unzufrieden bist, kann dir dabei helfen, Klarheit zu gewinnen. Danach kannst du besser abwägen, ob es wirklich einen Grund gibt, unzufrieden zu sein. Frage dich auch: „Hilft mir diese Unzufriedenheit, mich meinen Zielen näher zu bringen? Motiviert sie mich, Ziele zu erreichen oder blockiert sie mich?“ Dann gilt es, dein Denkmuster zu ändern. Und dabei helfe ich dir gerne!

Kennst du schon das Wheel of Life? Ein Coaching-Tool, das dir zeigt, in welchen Bereichen deines Lebens du schon viel bewirkt hast und an welchen du noch arbeiten musst.

Zum Blog: Wheel of Life

 


Diese Artikel könnten dich auch interessieren:
Wie eine glückliche Beziehung gelingt
Meditieren lernen
Positiver Denken

Jens Wolff

Jens Wolff

Ich bin eingetragener Lebens- und Sozialberater, Coach und Trainer in Wien und im Raum Salzburg. Für ein unverbindliches Gespräch melde dich gerne bei mir!

Untere Viaduktgasse 35/13
1030 Wien
Fon: 0676-559 22 23
Mail: office@healingspace.at
Jens Wolff

Latest posts by Jens Wolff (see all)

Jens Wolff
Jens Wolff
Ich bin eingetragener Lebens- und Sozialberater, Coach und Trainer in Wien und im Raum Salzburg. Für ein unverbindliches Gespräch melde dich gerne bei mir! Untere Viaduktgasse 35/13 1030 Wien Fon: 0676-559 22 23 Mail: office@healingspace.at
//]]>